Fachtag "Medien zum Anfassen - Bilder im Kopf"

Donnerstag, 18.11.2021 09.00

Online-Fachtag für Pädagog*innen der schulischen und außerschulischen Kinder- und Jugendbildung

Medien prägen unsere Sicht auf die Welt und die Menschen, die in ihr leben. Durch Fotos, Videos, aber auch klassische Medien wie Texte in Zeitungen und Zeitschriften können wir in fremde Lebenswelten eintauchen. Wir stoßen auf neue Ideen und spannende Lebenskonzepte. Jede medienschaffende Person bringt in ihre Arbeiten eigene Ansichten und Bewertungen ein und eröffnet so neue Perspektiven. Medien sind menschengemacht und daher selten objektiv. Trotzdem hat jeder Mensch das Recht auf die eigene Geschichte und Sicht auf die Welt. Was passiert aber, wenn andere „meine“ Geschichte erzählen?

Als Einstieg in den Fachtag beschäftigen wir uns mit dieser Problematik. Anhand der Diskriminierungsform Rassismus werden folgende Fragestellungen näher betrachtet:

  • Wie kann ich als nichtbetroffene Person Rassismus aufgreifen und in der Arbeit mit Medien behandeln?
  • Wie nähert man sich dem Thema an?
  • (Wie) kann man die Reproduktion von rassistischen Sprach- und Denkmustern umgehen?

Im Anschluss an den Input-Vortrag gibt es wie gewohnt eine Reihe von Workshops, in denen verschiedenste Medienformate (Storytelling, Animation, Film, Audio) vorgestellt und durch die Teilnehmer*innen aktiv ausprobiert werden können. Die in den Workshops vermittelten Grundlagen können in der medienpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen angewendet werden.

Datum: 18.        November 2021 - 9:00 - 14:30

Ort:                    Online per Zoom

Veranstalter:     Klappe auf!, RAAbatz Medienwerkstatt, Netzwerk AG Medien Mecklenburgische Seenplatte